Kreuzberg ist vermutlich einer der bekanntesten Stadtteile Berlins. Einst besungen sind die Nächte hier besonders lang und als besonders pulsierend bekannt. Das auf dem gleichnamigen Berg errichtete Areal, das in den Augen des Betrachters doch als Inbegriff des Berliner Nachtlebens gilt, gehört tatsächlich erst seit dem 19. Jahrhundert zum Stadtgebiet der Hauptstadt. Heute zeichnet sich Kreuzberg dadurch aus, dass hier einen besonders hohen Anteil an Migranten der Bevölkerung angehört. Insbesondere Menschen mit türkischen Wurzeln prägen das Bild der Strassen mit ihren typischen Geschäften und Cafés.

Berlin Marzahn ist ein Stadtteil Berlins, der sich im ehemaligen Osten der Stadt befindet. Vor dem Mauerfall gehörte Berlin Marzahn daher zur DDR. Was der unwissende Besucher über Berlin Marzahn weiß, dürfte in erster Linie das Erscheinungsbild aus dieser Zeit sein. Denn was in den 70ger Jahren als Vorzeigeprojekt Honneckers im Zuge des so genannten Wohnungsbau-Programms der DDR entstanden ist, war bis kurz nach dem Mauerfall als Plattenbausiedlung bekannt. Diese sehr tristen Wohngebäude waren sehr herunter gekommen und zerfallen. Kein wirklich lebenswerter Ort. Dies hat sich Gott sei Dank in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Und so erblühen die ehenmaligen Ost-Berliner Stadtteile, zu denen auch Mahlsdorf, Biesdorf und Kaulsdorf gehören, in neuem Glanz.

Gibt es irgendwo da draußen einen Mann, dem nicht alleine bei dem Gedanken an einen guten Blow Job die Knie weich werden? Welcher Mann kann von sich behaupten, dass er nicht mindestens einmal am Tag an die Lippen einer schönen Frau denkt, deren Lippenstift an seinem Ständer klebt? Kann ein Mann

Einer der schönen Berliner Stadtteile ist Berlin Lichtenberg, der 1920 in die Stadt Berlin eingemeindet wurde. Viele Berlin sprechen daher gerne noch von Alt-Lichtenberg. Der heutige Ortsteil datiert aus dem 13. Jahrhundert und blieb über viele Jahre eine landwirtschaftlich, kleine Siedlung mit nur wenigen hundert Einwohnern. Heute wohnen rund 145.000 Menschen in Lichtenberg. Das schöne Berlin Lichtenberg gilt als 11. Bezirk Berlins und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher in seinen Bann. Der Stadtteil befindet sich in Berlin Mitte und beinhaltet die Ortsteile Altlichtenberg, Karlshorst, Falkenberg, Friedrichsfelde, Rummelsburg, Alt-Höhenschönhausen, Neu-Hohenschönhausen, Malchow, Wartenberg und Fennpfuhl.

Berlin Friedrichshain - Escort auf höchsten Niveau
Berlin ist nicht nur die Hauptstadt von Deutschland, sondern es gibt auch jede Menge zu entdecken. Besonders das Szeneviertel Berlin Friedrichshain lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Geschäften, Bars und Restaurants. Der Bezirk besteht bereits seit den 20er Jahren aus insgesamt 6 Teilbezirken. Bereits im 19. Jahrhundert war Friedrichshain überaus populär und wichtig für Berlin, denn zu dieser Zeit haben boomte sozusagen die Industrie in diesem Gebiet und zudem entstanden zahlreiche Mietskasernen für die Arbeiter.

Der aufregende Berliner Stadtteil Wedding befindet sich im Nordosten der Hauptstadt und blickt auf eine lange und interessante Geschichte zurück. Im Laufe der Jahre ist der Stadtteil zum echten Szene-Viertel avanciert und bietet jede Menge Abwechslung. Berlin Wedding kann sehr leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden und befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu Mitte und Tiergarten. Als einer der buntesten Berliner Stadtteile vereint Wedding kulturelle Vielfalt mit Berliner Tradition und begeistert auf Grund der zahlreichen Grünflächen, wie beispielsweise dem Volkspark Rehberge und dem Schillerpark.

Die Liebhaber gutbürgerlicher Städtekulisse kommen in Berlin Wilmersdorf genauso auf ihre Kosten wie Freunde historischer Baukunst und die Kinder der Nacht, denen ein breites Spektrum an Möglichkeiten offensteht, hier in Berlin Wilmersdorf hervorragende Restaurants und ausgesuchte Clubs zu besuchen. Kultur pur gibt es zum Beispiel in der Deutschen Oper Berlin, bei einem Besuch der Schaubühne am Lehniner Platz sowie des Schiller Theaters oder des weltberühmten Theater des Westens. Und das sind nur einige der kulturellen Höhepunkte, die Wilmerdorf für seine Gäste bereithält. Als einer der zentralsten Berliner Stadtteile ist hier seit jeher das Leben zu Hause und die Gegend gilt als historische Mitte der Stadt. Malerisch an der Spree gelegen, lockt Berlin Wilmersdorf Reisende aus aller Welt in seine geschichtsträchtigen Gassen, um einen Städtetrip der Extra-Klasse zu unternehmen und zu genießen.

Der Bezirk Berlin Tiergarten befindet sich mitten im Zentrum von Berlin. Von 1920 bis Ende des Jahres 2000 war er sogar ein eigener Verwaltungsbezirk. Seit dem gehört er zum Bereich Berlin Mitte. Seinen Namen verdankt der Bezirk der großen Parkanlage, welche zum Berliner Tiergarten gehört. Es ist also auch nicht verwunderlich, dass sich hier viele der attraktiven Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden. Seit 1961 ist der Bezirk Berlin Tiergarten an das U-Bahnnetz angeschlossen. So durchquert die Linie U9 den Bezirk von Nord nach Süd. Aber dieser Teil von Berlin hat auch viele Restaurants und Bars zu bieten. So kann natürlich auch das Nachtleben hier genossen werden. Weiterhin kann man sich hier mit dem Escort Tiergarten treffen und neben leckeren Cocktails auch kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt genießen. Aber auch ein Besuch der Sehenswürdigkeiten ist durchaus lohnend. Die Neue Nationalgalerie, die Staatsbibliothek und die Berliner Philharmonie sind immer einen Besuch wert. So kann man beispielsweise zwischen zwei Geschäftsterminen gemeinsam Essen gehen und abends ein Konzert in der Philharmonie und in sehr angenehmer Gesellschaft erleben. Berlin Tiergarten liegt sehr zentral im Herzen der Stadt. Sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmittel ist der Bezirk gut zu erreichen. So ist es auch möglich schnell eines der vielen romantischen Hotels für ein Treffen mit dem Escort Tiergarten zu erreichen.

Berlin Köpenick: Wasser, Berge und Großstadt - Seit 2001 ist Köpenick zusammen mit Treptow der größte Verwaltungsbezirk der Bundeshauptstadt Berlin. Auf einer Fläche von 35 qkm bietet Köpenick Kultur, kulinarische Genüsse, Erholung und eine vielfältige Landschaft.

Wo Dahme und Spree sich treffen
Der größte Stadtteil der Hauptstadt liegt im Südosten. Dort, wo die Dahme in die Spree mündet, findet sich der Schauplatz aus Karl Zuckmayers Werk "Hauptmann von Köpenick" aus dem Jahre 1930. Die Spree speist den glasklaren Müggelsee, der ebenfalls zu Berlin Köpenick gehört. Doch nicht nur Wasserliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Neben dem Müggelsee liegen die Müggelberge, ihr höchster Berg ist mit 114,7 m ü. NN gleichzeitig der höchste Punkt Berlins. Hohen Genuss versprechen auch die Damen von Escort Köpenick, die sich freuen, Ihnen die Landschaft zu zeigen.

Berlin Neukölln ist eines der Berliner Stadtteile und wurde nach dem nördlichen Ortsteil benannt. Im Jahr 1360 wurde es unter dem Namen Richardsdorp erstmals urkundlich erwähnt. Ursprünglich war es Eigentum des Johanniterordens, der es von den Tempelrittern übernommen hatte. Bis heute ist das Johanniterkreuz im Wappen von Berlin Neukölln zu sehen. Das Bild von Neukölln hat viele Seiten. Im Norden weißt es ein sehr dichtes Stadtbild auf, im übrigen Teil ist es dagegen fast ländlich. Der alte Ortskern liegt im früheren Rixdorf, wo sich auch Britz mit dem Gutshof und dem Schloss und Buckow befinden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok